Wien: + 8 % Nächtigungen im Oktober, Umsatzrekord im September

  • 20. November 2012
  • 703 views

  • 0 Kommentare

  • 0 favorites

Mit 1.092.000 Gästenächtigungen verzeichnete Wien heuer seinen bisher besten Oktober, er¬
lag um 8 % über dem vorjährigen. Für die Periode Jänner bis Oktober ergibt das einen Nächti-gungszuwachs von 7,6 % auf insgesamt 10,27 Millionen. Ein exzeptionelles Umsatz-Ergebnis brachte der September: Mit einer Steigerung von 33,5 % gegenüber dem Vergleichsmonat 2011 zeitigte er den höchsten Beherbergungsumsatz, der je in einem Monat in Wien erzielt wurde....

Mit 1.092.000 Gästenächtigungen verzeichnete Wien heuer seinen bisher besten Oktober, er¬
lag um 8 % über dem vorjährigen. Für die Periode Jänner bis Oktober ergibt das einen Nächti-gungszuwachs von 7,6 % auf insgesamt 10,27 Millionen. Ein exzeptionelles Umsatz-Ergebnis brachte der September: Mit einer Steigerung von 33,5 % gegenüber dem Vergleichsmonat 2011 zeitigte er den höchsten Beherbergungsumsatz, der je in einem Monat in Wien erzielt wurde. Damit beträgt der Netto-Nächtigungsumsatz der Wiener Hotellerie im Zeitraum Jänner bis September 396,2 Millionen EURO, was ein Plus von 10,3 % bedeutet.

Im heurigen Oktober gab es unter den 10 Hauptmärkten Wiens zweistellige Zuwachsraten bei den Nächtigungen aus den USA, Russland und Großbritannien, doch auch zweistellige Rückgänge aus Italien und Frankreich. Einstellig wuchs das Aufkommen aus Österreich, der Schweiz und Japan, Rückgänge in dieser Größenordnung waren aus Deutschland und Spanien zu verzeichnen. Dass das Gesamtergebnis ein so deutliches Plus aufweist, liegt an einer Reihe von Märkten mit außergewöhnli-chen Zuwachsraten, allen voran die Türkei mit einem Wachstum um 124 %, gefolgt von Saudi Arabien mit einem Plus von 100 %. Worauf der Boom an türkischen Nächtigungen zurückzuführen ist, ist der-zeit Gegenstand intensiver Recherchen, bei Saudi Arabien wirkten sich die verbesserten Möglichkeiten der Visa-Beschaffung aus, was auch der Grund für den massiven Nächtigungsanstieg aus den Verei-nigten Arabischen Emiraten (+ 55 %) und den restlichen arabischen Ländern in Asien (+ 44 %) ist. Die Nächtigungssteigerungen von China (+ 53 %) und Israel (+ 57) sind mit dem Jahrestrend dieser Märk¬te erklärbar, und das 66 %-ige Plus aus Belgien liegt an einer neuen Flugverbindung: Seit 1. Oktober fliegt die Billig-Airline OLT Express viermal wöchentlich von Saarbrücken nach Wien, ein auch für BelgierInnen attraktives Angebot.