Schneeschuhwanderung ins imposante Krimmler Achental

  • 14. Dezember 2012
  • 504 views

  • 0 Kommentare

  • 0 favorites

Ein umfangreiches Programm zum Winterwandern, Schneeschuhwandern, Wildtiere beobachten und Skitouren gehen bietet der Nationalpark Hohe Tauern auch diesen Winter in seiner Aktion "Naturerlebnis Winter 2012/2013" wieder. Einer der Höhepunkte ist das Zwei-Tages-Wintererlebnis im Krimmler Achental, bestehend aus zwei geführten Schneeschuhwanderungen und einer Übernachtung im Krimmler Tauernhaus. Die geführte Schneeschuhwanderung führt in eines der...

Ein umfangreiches Programm zum Winterwandern, Schneeschuhwandern, Wildtiere beobachten und Skitouren gehen bietet der Nationalpark Hohe Tauern auch diesen Winter in seiner Aktion "Naturerlebnis Winter 2012/2013" wieder. Einer der Höhepunkte ist das Zwei-Tages-Wintererlebnis im Krimmler Achental, bestehend aus zwei geführten Schneeschuhwanderungen und einer Übernachtung im Krimmler Tauernhaus. Die geführte Schneeschuhwanderung führt in eines der imposantesten Tauerntäler – das Krimmler Achental. Termine sind Donnerstag, 27., bis Freitag, 28. Dezember 2012, Samstag, 12. bis Sonntag, 13. Jänner 2013, Samstag, 9., bis Sonntag, 10. Februar 2013, sowie Samstag, 23., bis Sonntag, 24. Februar 2013. Treffpunkt ist jeweils um 9.00 Uhr am Bahnhof Krimml, die Kosten betragen 130 Euro pro Person inklusive Ausrüstung, Halbpension, Unterbringung in Mehrbettzimmern und Betreuung. Die anspruchsvolle Tour ist geeignet für jugendliche Teilnehmer ab 15 Jahren. Eine Preisreduktion für eine Unterbringung in Lagerbetten ist möglich. Eine Anmeldung bis spätestens eine Woche vor der Exkursion bei der Nationalparkverwaltung Hohe Tauern,
Nach einem erlebnisreichen ersten Tag stehen ein gemütlicher Abend in einer urigen Stube sowie die Übernachtung im historischen Krimmler Tauernhaus auf dem Programm. Von hier aus machten sich in früheren Zeiten die "Samer" auf, mit ihren Lasten die Tauern zu überwinden, die alte Gaststube mit den Gravierungen zeugt davon. Am zweiten Tag unternimmt man eine weitere Wanderung im beeindruckenden Westteil des Nationalparks unter sachkundiger Führung.
Die Tour wird nur bei sicheren Lawinenbedingungen von einem staatlich geprüften Berg- und Skiführer durchgeführt. Nach der Anmeldung erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine genaue Tourenbeschreibung sowie Kleidungs- und Ausrüstungsempfehlung.
weitere Info: Telefon +43 (0)6562/40849-33,