Rattenberger Advent - Weihnachten wie damals

  • 19. November 2012
  • 885 views

  • 0 Kommentare

  • 0 favorites

Bevor der Winter auf der
Piste beginnt läutet der Advent die stille Zeit des Tiroler Winters
ein. Im Tiroler Alpbachtal Seenland finden Weihnachtsromantiker beim
Rattenberger Advent jene Kulisse, die den Bilderbuchvorstellungen von
Weihnachten in den Bergen sehr nahe kommt.

Die unzähligen Kerzen erleuchten die mittelalterlichen Fassaden
und in den schmalen Gassen brennen Feuerstellen. In Rattenberg wird
auf blinkende Lichterketten und...

Bevor der Winter auf der
Piste beginnt läutet der Advent die stille Zeit des Tiroler Winters
ein. Im Tiroler Alpbachtal Seenland finden Weihnachtsromantiker beim
Rattenberger Advent jene Kulisse, die den Bilderbuchvorstellungen von
Weihnachten in den Bergen sehr nahe kommt.

Die unzähligen Kerzen erleuchten die mittelalterlichen Fassaden
und in den schmalen Gassen brennen Feuerstellen. In Rattenberg wird
auf blinkende Lichterketten und kitschige Weihnachtsdekoration
verzichtet. Ausschließlich Kerzen und Feuerstellen beleuchten die
Stadt, was der Adventveranstaltung eine besonders mystische Stimmung
verleiht.

Hunderte Kerzen erstrahlen

Bereits am Nachmittag ab 14 Uhr gehört die Stadt den kleinen
Besuchern. Das Kinderprogramm des Rattenberger Advents ist für
Lebkuchenverzieren und Glaskugelblasen bekannt. Handwerker aus der
Region zeigen altes Kunsthandwerk. Auf Verkaufsstände wird bewusst
verzichtet, vielmehr erhält man an den kleinen Ständen regionale
Köstlichkeiten und den typischen Rattenberger Adventwein. Um 15 Uhr
singen und musizieren Künstler und Schüler aus der Region auf der
Hauptbühne. Vor den Nagelschmiedhäusern geht dann die Herbergssuche
vonstatten, die von engagierten Darstellern der Schlossbergspiele
liebevoll inszeniert wird. Neu in diesem Jahr ist das künstlerische
Programm, das unter der Moderation von Waltraud Kiechl, jeweils ab 17
Uhr auf der Hauptbühne mit weihnachtlichen Klängen unterhalten wird.
Dann werden Musikgruppen, Gesangsvereine und Künstler aus dem
Alpenraum singen, muszieren und Texte zur Adventszeit lesen.

Eva Lind singt das Ave Maria

Besucher Rattenbergs können sich besonders auf den ersten
Adventsamstag, am 1.Dezember freuen, denn das Ave Maria wird von der
bekannten Sopranistin Eva Lind gesungen. Einzigartig ist auch das von
Gernot Candolini gestaltete Lichterlabyrinth, im sogenannten
Traubeneck, in einer Seitengasse Rattenbergs. Bei meditativer Musik
und mystischen Texten findet der Rattenberger Advent hier seinen
besinnlichen Ausklang. Ganz still, besinnlich und fernab von
vorweihnachtlicher Hektik.

Weitere Info: www.rattenberg.at