Krampustreiben in den Salzwelten Hallein

  • 20. November 2012
  • 755 views

  • 0 Kommentare

  • 0 favorites

Schaurig schön wird's auch heuer wieder - wenn der
Krampus im Salzbergwerk auf dem Dürrnberg für Aufregung sorgt. Dieser
uralte Brauch wird im ländlichen Raum noch heute auf sehr
traditionelle Weise gepflegt, darauf wird auch unter Tage großer Wert
gelegt. Besonders gruselig sind die geschnitzten Holzmasken und
zotteligen Gewänder natürlich wenn sie in der Dunkelheit der
Salzstollen auftauchen. Mehrere Larvenschnitzer aus der Region rund
um den...

Schaurig schön wird's auch heuer wieder - wenn der
Krampus im Salzbergwerk auf dem Dürrnberg für Aufregung sorgt. Dieser
uralte Brauch wird im ländlichen Raum noch heute auf sehr
traditionelle Weise gepflegt, darauf wird auch unter Tage großer Wert
gelegt. Besonders gruselig sind die geschnitzten Holzmasken und
zotteligen Gewänder natürlich wenn sie in der Dunkelheit der
Salzstollen auftauchen. Mehrere Larvenschnitzer aus der Region rund
um den Dürrnberg werden gemeinsam mit den "Adneter Krampussen"
originale Masken und Gewänder ober und unter Tage ausstellen und
natürlich auch zum Leben erwecken.

Am Freitag, den 30. November 2012 um 17.00 Uhr wird es so richtig
gruselig. Die "Adneter Krampusse" treiben in den dunklen Stollen ihr
Unwesen. Da ist eine Begegnung mit den zotteligen Gesellen nicht
ausgeschlossen. Die besondere Atomsphäre im Salzbergwerk und die
furchteinflößenden Masken lassen einiges an Schauder erwarten. Aber
keine Angst! Natürlich kommen alle "Kramperlspäher" wieder heil nach
Hause.

Im neuen Salzwelten-Shop findet sich vielleicht auch schon das
eine oder andere Weihnachtsgeschenk. Vorbeischauen lohnt sich, denn:
wer Salz schenkt, schenkt Glück!

Weitere Info: www.salzwelten.at