Hapimag feiert Wiedereröffnung in Zell am See

  • 11. Oktober 2013
  • 567 views

  • 0 Kommentare

  • 0 favorites

 

  • Fotograf: Nikolaus Faistauer Photography
  • Fotocredit: Hapimag

 
 
 
Hapimag, der führende Wohnrechtsanbieter in Europa, feierte am 4. Oktober 2013 die Wiedereröffnung der Residenz Zell am See im Salzburger Land. Gemütlichkeit, elegantes Design und Alpenschick sorgen für Urlaubsstimmung - auch die Vizebürgermeisterin von Maishofen Erika Pichler zeigte sich erfreut.
 
Der führende Wohnrechtsanbieter Hapimag frischte die Residenz in Zell...

Aussendung mit Bild
 

  • Fotograf: Nikolaus Faistauer Photography
  • Fotocredit: Hapimag

 
 
 
Hapimag, der führende Wohnrechtsanbieter in Europa, feierte am 4. Oktober 2013 die Wiedereröffnung der Residenz Zell am See im Salzburger Land. Gemütlichkeit, elegantes Design und Alpenschick sorgen für Urlaubsstimmung - auch die Vizebürgermeisterin von Maishofen Erika Pichler zeigte sich erfreut.
 
Der führende Wohnrechtsanbieter Hapimag frischte die Residenz in Zell am See in einer umfangreichen Renovierung auf. Während elf Monaten wurden die 65 Apartments sowie die Gänge komplett renoviert, der Eingangsbereich und die Rezeption umgebaut und neu gestaltet, das Hallenbad saniert und das Sauna- und Wellnessangebot erweitert. Neu gibt es einen Jugend-, einen Fitness- und einen Kinderraum. Die Investitionssumme beträgt zirka neun Millionen Euro. Die schicke Einrichtung und die moderne Ausstattung machen die Residenz zu einem wahren Alpenjuwel im Portfolio von Hapimag. Rund 30 Gäste stiessen am 4. Oktober 2013 mit Sekt und Pinzgauer Schmankerln auf den neuen Glanz der Residenz im Salzburger Land an. Zu den geladenen Gästen zählten unter anderem Erika Pichler, Vizebürgermeisterin Maishofen, Thomas Weissbacher, Geschäftsführer TVB Maishofen, Planer Michael Wenghofer, MW Baumanagement, sowie André Raeber und Hassan Kadbi von der Hapimag Konzernleitung.
 
Alpenschick trifft auf Tradition

Ortstypische und traditionelle Materialien wie Holz, Stein, "Waschelputz" an den Wänden, Fell und Loden prägen den Look der Residenz. Das viele helle Zirbenholz und die Braun- und Rottöne verströmen in den Apartments eine warme und behagliche Atmosphäre. Der neu gestaltete Lobbybereich lädt zum Verweilen ein, das renovierte Hallenbad und das erweiterte Sauna- und Wellnessangebot zum Geniessen und Entspannen. Genau wie bei den Materialien wurde auch bei der Wahl der Geschäftspartner auf die Region gesetzt. "Mit dem Planungsbüro Wenghofer in Zell am See und dem Innenarchitekturbüro Stranger in Altenmarkt haben wir hervorragende regionale Partner gefunden - ein Grundsatz, auf den Hapimag seit 50 Jahren Wert legt", sagt André Raeber, Konzernleitungsmitglied Hapimag.