Goldenes Ehrenzeichen für Peter Peer

  • 30. Januar 2013
  • 440 views

  • 0 Kommentare

  • 0 favorites

Peter Peer erhielt für seine Verdienste um die österreichische Hotellerie das Goldene Ehrenzeichen der Republik Österreich.
 
Beim 60-jährigen ÖHV-Festkongress übergab Peter Peer, viele Jahre für den Erfolg bei Accor in Österreich verantwortlich und zuletzt als Berater für die Top-Hotellerie erfolgreich, nach zehn Jahren die Führungsposition als Präsident der Österreichischen Hoteliervereinigung an seine Nachfolger weiter. Nun...

Peter Peer erhielt für seine Verdienste um die österreichische Hotellerie das Goldene Ehrenzeichen der Republik Österreich.
 
Beim 60-jährigen ÖHV-Festkongress übergab Peter Peer, viele Jahre für den Erfolg bei Accor in Österreich verantwortlich und zuletzt als Berater für die Top-Hotellerie erfolgreich, nach zehn Jahren die Führungsposition als Präsident der Österreichischen Hoteliervereinigung an seine Nachfolger weiter. Nun überreichte Tourismusminister Dr. Reinhold Mitterlehner dem nunmehrigen Ehrenpräsidenten im Rahmen einer Feierstunde im Wirtschaftsministerium das Goldene Ehrenzeichen der Republik "als Zeichen der Anerkennung und des Dankes". Präsidentin Michaela Reitterer und Generalsekretär Thomas Reisenzahn gratulierten im Namen der ÖHV.
Erfolgreiche Interessenvertretung für Österreichs Tourismus
Die ÖHV gestaltet seit nunmehr 60 Jahren als freiwillige und parteiunabhängige Interessenvertretung der führenden Hotellerie durch Lobbying die Rahmenbedingungen für modernes Unternehmertum. Mehr als 1.200 Mitgliedsbetriebe nutzen operative Dienstleistungen in Marketing und Weiterbildung genauso wie ihren Vorsprung durch Innovation und Vernetzung. Mit rund 152.000 Betten - das entspricht zwei Drittel der Kapazität in der 4- bis 5-Sterne-Superior-Hotellerie - und mehr als 40.000 Mitarbeitern erwirtschaften die ÖHV-Mitglieder einen Gesamtumsatz von rund 3 Mrd. Euro. Die Tourismus- und Freizeitwirtschaft generierte als Österreichs Wirtschaftsmotor 2011 über direkte und indirekte Wertschöpfung 14,6 % des BIP und jeden 5. Vollarbeitsplatz.
weitere Info: www.oehv.at