Glocknerkönig 2013: Das Rad-Event auf der autofreien Großglockner Hochalpenstraße Bruck - Fusch

  • 11. Juni 2013
  • 2155 views

  • 0 Kommentare

  • 0 favorites

 

  • Fotograf: TVB Großglockner-Zellersee/Hörl
  • Fotocredit: TVB Großglockner-Zellersee/Hörl

 
Nach den Wetterkapriolen der Vorwoche, gab es beim Glocknerkönig 2013 in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern endlich wieder Sonntagswetter. Die 18. Ausgabe des drittgrößten touristischen Radevents Österreichs, ging mit Nennungen von 2812 Teilnehmern aus 20 Nationen wieder erfolgreich und unfallfrei über Bühne.
Rennradler, Mountainbiker,...

Aussendung mit Bild
 

  • Fotograf: TVB Großglockner-Zellersee/Hörl
  • Fotocredit: TVB Großglockner-Zellersee/Hörl

 
Nach den Wetterkapriolen der Vorwoche, gab es beim Glocknerkönig 2013 in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern endlich wieder Sonntagswetter. Die 18. Ausgabe des drittgrößten touristischen Radevents Österreichs, ging mit Nennungen von 2812 Teilnehmern aus 20 Nationen wieder erfolgreich und unfallfrei über Bühne.
Rennradler, Mountainbiker, Liegeräder, Einräder und sogar ein Hochradfahrer gingen die 1695 Höhenmeter Richtung Fuschertörl pünktlich um 07:00 Uhr an.
Klaus Steinkellner (Team Corratec) aus Tirol konnte seinen Titel vom Vorjahr erfolgreich verteidigen und absolvierte die schönste Radstrecke der Welt in 1:17:24,8. Glocknerkönigin wurde erstmals Lisa Pleyer (Cancer Rehab St. Veit Racing) in 1:33:42.
Beim 18. Glocknerkönig trat wieder eine besonders hohe Dichte an Top-Athleten an. Der Großteil der Teilnehmer sind jedoch Breitensportler für welche der Glockner eine besondere Herausforderung ist.
Gerade dieser Top Event bringt uns nationale und internationale Sportler in die Region und hilft den Radsport noch populärer zu machen.
Ergebnisliste zum Download auf www.glocknerkoenig.com