Die wilde Seite der Landesausstellung

  • 6. Februar 2013
  • 447 views

  • 0 Kommentare

  • 0 favorites

X-NONE <![endif]--><!--[if gte mso 10]>

/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:"Normale Tabelle";
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-priority:99;
mso-style-parent:"";
mso-padding-alt:0cm...

X-NONE <![endif]-->
Das Weinviertler Wild wird offizieller Botschafter der Niederösterreichischen Landesausstellung 2013 „Brot & Wein“. Das gab heute der frischgebackene Obmann der Genussregion Weinviertler Wild, Landtagsabgeordneter Ing. Manfred Schulz bekannt. Durch den LEPUS-Wettbewerb ausgezeichnete Produkte werden die Werbetrommel für die Landesschau rühren. Intakte Lebensräume, das abwechslungsreiche Nahrungsangebot der Weinviertler Landschaft und eine erstklassige Verarbeitung der Weinviertler Wildprodukte machen die Niederösterreichische Landesausstellung 2013 zur Pilgerstätte des guten Geschmacks.

„Im Landesausstellungsjahr 2013 wollen wir das Weinviertel auch von seiner wilden Seite zeigen und den Produktwettbewerb LEPUS insbesondere der Produktpalette rund um das Wildschwein widmen“, kündigt Landtagsabgeordneter Ing. Manfred Schulz, Obmann der Genussregion Weinviertler Wild, die neue Initiative an. „Wenn die Veredelungs-, Fleischer- und Gastronomiebetriebe diese Plattform ebenso nutzen wie beim Feldhasen, werden wir im Herbst über hundert verschiedene ausgezeichnete Wildschweinprodukte als wilde Genuss-Botschafter der Landesschau Brot & Wein präsentieren können.“

„Jetzt hat das Weinviertel Brot und der Weinviertel DAC auch einen exzellenten Begleiter“, freut sich Landesausstellungs-Geschäftsführer Kurt Farasin über den Zuwachs im Diplomatenteam. „Die Niederösterreichische Landesausstellung 2013 wird ein sinnliches Erlebnis, um seinen eigenen Geschmack zu ergründen, zu Verkosten und zu Genießen. Dafür werden das Brotlabor in Asparn an der Zaya und die Genusswerkstatt in Poysdorf ebenso sorgen, wie die 139 Regionspartner. Ich freue mich jetzt schon auf die wilden Genüsse, die spätestens im Herbst dazu stoßen werden“, so Farasin.

Um auf die wilden Genüsse des Weinviertels aufmerksam zu machen, gründete die Genussregion Weinviertler Wild vor vier Jahren den Produktwettbewerb LEPUS, benannt nach dem lateinischen Namen des Feldhasen. Dem Feldhasen wurde auch der erste Wettbewerb gewidmet, um zu beweisen, dass auch das einst geringgeschätzte so genannten „Niederwild“ höchsten Ansprüchen entspricht. Rund 100 qualitativ hochwertige Feldhasenprodukte wurden in den Jahren 2009 und 2011 eingereicht und prämiert.

Mit der Niederösterreichischen Landesausstellung werden von 27. April bis 3. November 2013 unter dem Titel „Brot & Wein“ 8.000 Jahre spannende Kulturgeschichte lebendig. Noch nie wurden diese beiden Themen in dieser Vielfalt dargestellt und mit modernster Ausstellungstechnik zusammengeführt. Wer die Niederösterreichische Landesaustellung 2013 besucht, der begibt sich in Asparn an der Zaya und Poysdorf auch an den Ort des Geschehens dieser entscheidenden Kapitel der Menschheitsgeschichte.