Die erste Spur: Vom Reiz unberührter Pisten

  • 15. Januar 2013
  • 1417 views

  • 0 Kommentare

  • 0 favorites

Sorgt für VIP-Status: Serfaus-Fiss-LadisFrühaufsteher werden in Tirol belohnt: mit perfekt präparierten jungfräulichen Pisten und einem einzigartigen Skiabenteuer. Die Region Serfaus-Fiss-Ladis hat den Zauber von unberührten Pisten zum exklusiven Event gemacht und startet einmal pro Woche mit 30 Schneehungrigen bereits um 7:30 Uhr von der Talstation der Schönjochbahn in Fiss oder der Komperdellbahn in Serfaus in den Skihimmel. Gemeinsam mit der...

Sorgt für VIP-Status: Serfaus-Fiss-LadisFrühaufsteher werden in Tirol belohnt: mit perfekt präparierten jungfräulichen Pisten und einem einzigartigen Skiabenteuer. Die Region Serfaus-Fiss-Ladis hat den Zauber von unberührten Pisten zum exklusiven Event gemacht und startet einmal pro Woche mit 30 Schneehungrigen bereits um 7:30 Uhr von der Talstation der Schönjochbahn in Fiss oder der Komperdellbahn in Serfaus in den Skihimmel. Gemeinsam mit der Führungsmannschaft der Bergbahnen und der Skischule geht es beim „Die erste Spur“ - Angebot in den Skitag, lange bevor für den Rest der Skigäste die Gondelbahntüren aufgehen. Auf Frau Holles weißen Federkissen gleitet man ins Tal und kann dabei mit nur einem Blick zurück seinen gesamten Lauf nachvollziehen. Immer mittwochs von 12. Dezember 2012 bis 10. April 2013 bieten die Bergbahnen Serfaus-Fiss-Ladis diesen einmaligen Service an. Dazu braucht es neben einer frühzeitigen Anmeldung und einem gültigen Skipass die Technik und Kondition, um rote Pisten locker zu bewältigen. Denn nur 30 Skifans dürfen jeweils mit. Buchungen für „Die erste Spur“ werden bis 16:30 Uhr des Vortages an den Kassen der Bergbahnen Serfaus-Fiss-Ladis entgegen genommen. Kostenpunkt: EUR 55,- pro Person. Inkludiert ist ein einmaliges Pistenerlebnis in Form einer geführten Tour, die Erste-Spur-Garantie und gegen 9:30 Uhr ein herrliches Frühstück im Genussrestaurant Zirbenhütte in Fiss bzw. in der Ski-Lounge in Serfaus. Macht süchtig auf mehr: Hintertuxer GletscherWer einmal 3.000 Meter über dem Meer seine Spur in eine unberührte Piste gezogen hat, der wird das in seinem Skifahrerleben nicht mehr vergessen. Genau deshalb sollten sich alle Skienthusiasten Mitte April bis Anfang Mai 2013 gleich für ihren Zillertal-Skiurlaub reservieren. Auf dem Hintertuxer Gletscher fängt der frühe Vogel – also all jene, die bereits um 7:45 Uhr startklar sind - nämlich nicht nur den Wurm, sondern holt sich mit der Early Bird Aktion des Zillertaler Ganzjahresskigebietes gleich einen ganz dicken Fisch in Form einer Skipiste an die Angel. Allerdings darf man den Termin für dieses einmalige Angebot nicht versäumen. Das gibt es nämlich nur an 3 Tagen in der Saison. Noch ist der exakte Termin nicht fix. Der Zeitraum 15. April bis 5. Mai 2013 wurde dafür aber von den Verantwortlichen schon mal geblockt. Es gilt also, weitere diesbezügliche Ankündigungen aufmerksam zu verfolgen und sich rechtzeitig dafür anzumelden. Der Geschäftsführer bzw. der Betriebsleiter der Gletscherbahnen höchstpersönlich nimmt dann eine limitierte Anzahl von wahren Schneefans zu diesem einzigartigen Erlebnis mit auf den Berg. Anschließend wird gemeinsam im Restaurant Hochleger Sommerberg gebruncht. Ab 29 Euro pro Person (Preis 11/12) wird dieses Angebot wieder zu haben sein. Läßt den Wecker klingeln: Zillertal Arena„Good Morning“ sagt die Zillertal Arena zu jenen Gästen um 6.55 Uhr, die frisch und munter zu dieser frühen Zeit in voller Skiausrüstung für ein besonderes Erlebnis bereit stehen. Jeden Donnerstag und Sonntag von 14. März bis 14. April 2013 gehen die Lifte dort schon vor sieben Uhr in Betrieb; und zwar an der Karspitzbahn I+II in Zell, an der Isskogelbahn in Gerlos und an der Dorfbahn I+II in Königsleiten. Den roten bzw. den weißen Teppich rollt die Zillertal Arena aber ihren Gästen auch mittags aus. Auf dem neuen „White Carpet“ können Skifans zur wärmsten Tageszeit auf einer frisch präparierten Strecke carven. Dafür werden im Jänner und Februar zwei Pisten in Zell (19 c) und auf der Gerlosplatte (rote 8) dreimal wöchentlich (Mi, Fr, So) mittags nochmals präpariert. Da verschiebt man doch gerne sein Mittagessen oder fährt gleich bis zum Abendessen durch. Das nimmt man dann romantisch bei Vollmond am Berg ein und läßt sich anschließend – wenn die Pistengeräte längst die Spuren des Tages beseitigt haben – vom hellen Mondschein und einem Guide ins Tal begleiten. Moonlight Skiing & Dinner nennt sich die neue Aktion der Zillertal Arena im Winter 12/13 und die Termine dafür sind: 28.12.2012, 27.01.2013, 25.02.2013, 27.03.2013 (Anmeldung erforderlich, nur für geübte Skifahrer). Bringt Schwung in den Tag: Stubaier GletscherDer Stubaier Gletscher ist gerade im Herbst und im Frühwinter ein beliebter Sammelplatz für all jene, die es gar nicht mehr erwarten können, bis die Skisaison voll anläuft. Sie wollen die optimalen Bedingungen am Gletscher für ihr Vorwintertraining nutzen und sich zwischen 1.750 und 3.210 Metern Seehöhe für die Saison in Schwung bringen. Dementsprechend groß ist der Andrang. Eine Chance auf unberührte Hänge hat nur, wer die vorgezogenen Öffnungszeiten im Auge behält und sich rechtzeitig in Startposition bringt. Von Mitte Oktober bis Mitte November plant der Stubaier Gletscher wieder seine Drehkreuze bereits um 7:30 Uhr zu öffnen. Hier lohnt es sich definitiv, etwas früher aus dem Bett zu kriechen und bei den ersten am Berg zu sein. Dafür braucht es auch keine Voranmeldung oder ein spezielles Ticket. Es gilt einfach, wer zuerst da ist, nimmt das einmalige Erlebnis einer unberührten Piste mit nach Hause. Fährt voll ab: HochfügenSchneehaserl und Pistentiger, die in Hochfügen an den Jänner-Wochenenden bereits um 8:00 Uhr bzw. 8:30 Uhr am 8er Jet und am 4er Sessellift Hochfügen 2000 stehen, dürfen sich ebenfalls eines einmaligen Skierlebnisses sicher sein. Sie lassen die Partytiger und Langschläfer hinter sich und verbuchen den vollkommenen Pistenspaß auf schneeweißen glatten Abfahrten für sich allein. Der Winter und die Tiroler Skiregionen haben eben die exklusivsten Abenteuer für Frühaufsteher reserviert.