Auf Almwellen mit der Seele baumeln

  • 6. Juli 2015
  • 2283 views

  • 0 Kommentare

  • 0 favorites

Der Almsee in Oberö Ein besonderes<br />
Kleinod in unserer Zeit

Der Almsee in Oberösterreich: Ein besonderes Kleinod in unserer Zeit

Fotograf: Röbl

Fotocredit: MTV Almtal

Genüsse am Fluss in Oberösterreich - mit Natur, Kultur, Kulinarik

Eine Alm, die vor sich hin plätschert? Was wie ein Paradoxon klingt, ist in Oberösterreich Teil eines neuen touristischen Angebotes. "Genuss am Almfluss" heißt ein neu inszenierter Wanderweg am Tor zum vielbesungenen Salzkammergut. 52 entspannende Kilometer entlang eines Alpenflusses - voll kühlender Ruhe, inspirierender Natur und vielseitiger Genusspunkte. Harmonisch und ökologisch rücksichtsvoll inszeniert, ist es an der Alm nahezu unmöglich, den Alltagsstress nicht abzuschütteln.

 
Obwohl die Alm im Toten Gebirge entspringt, über den romantischen Almsee sich sanft windend schnurstracks gegen Norden nahe dem Moor-Kurort Bad Wimsbach-Neydharting in die Traun zur Ruhe begibt, wählen die Flusswanderer eher die Richtung ins Gebirge hinein. Und startet besten-falls sogar mit einer ökologischen Anreise. An der Alm alles möglich, weil hier Bahnstrecken praktisch direkt an den Fluss befördern. Vorchdorf, Pettenbach, Scharnstein und schließlich Grünau sind die weiteren Orte, die sich gegen die Flussrichtung wie eine Süßwasser-Perlenkette an den Fluss schmiegen.
 
Es sind die über 30 "Almwellen-Liegen", die den Weg gen Süden säumen und echte "Seelenbaumler" beim Ausspannen unterstützen. Und es sind die über 50 Informationstafeln - in Form von Fragezeichen und Rufzeichen - die unterwegs über die Genuss-Highlights aus der Küche, aus der Natur und Kultur berichten. Dazwischen unterschiedliche thematische Rastplätze für eine gewaltige Aussicht in die Bergwelt:
für Gourmets etwa, zur Massage oder zum Austoben auch für Kinder und Jugendliche und bald auch im Hängemattenpark . Ein Höhepunkt ist sicherlich der Wildpark zwischen Grünau und dem wildromantischen Almsee. Eine Oase für die heimische Tierwelt. Schon der weltberühmte Verhaltensforscher und Nobelpreisträger, Konrad Lorenz, wusste die unbändige Naturlandschaft an der Alm für seine Forschungen zu schätzen. Wenn dann noch in den gemütlichen Sitzsesseln hoch über dem Echoplatzerl am Almsee der "Juchiza" schallt, dann kommt das Urlaubsglück gleich mehrfach zurück...
 
Infothek: Etwa 20 Betriebe haben sich zu den Genuss-Wanderbetrieben im Almtal zusammenge-schlossen. Gemeinsam bieten sie z.B. eine viertägige Wanderpauschale ab Euro 155,-- an. Inkludiert dabei: 3 Nächtigungen inkl. Almtaler Genuss-Frühstück, Gepäcktransfer, ein Almtaler-Genuss-Pinkerl sowie ein Almtaler-Genuss-Gutschein für ein Essen bei einem der Partnerbetriebe sowie ein Eintritt in den Cumberland-Wildpark. Optional dazu buchbar: Museumseintritte und Fahrschein für die öffentlichen Verkehrsmittel.

 

 

Tags: