Neue Liftverbindung rückt Stuben ins Zentrum des Arlberg

  • 1. Dezember 2016
  • 938 views

  • 0 Kommentare

  • 0 favorites

Neue Liftverbindung rückt Stuben ins Zentrum des Arlberg

Stuben/Arlberg 

Veröffentlicht:  30. Nov. 2016, 09:32

Stuben ist mit 110 Einwohnern vergleichsweise ein kleiner Wintersportort, dafür als zentraler Knotenpunkt am Arlberg jedoch unverzichtbar. So werden über die Stubener Alpe Rauz erstmals die Skigebiete in St. Anton/St. Christoph mit jenen in Lech und Zürs verbunden. Damit bekommen die Stubener und deren Gäste direkten Zugang zum größten Skigebiet Österreichs.
 
„Mit den neuen Liftverbindungen von Stuben nach Zürs schließt sich endlich der Kreis für die Wiege des alpinen Skisportes. Alle relevanten Orte der Geschichte rund um Skipionier Hannes Schneider sind nun erstmals über ein zusammen hängendes Skigebiet miteinander vereint“, sagt Thomas Brändle, Obmann des Stubener Tourismusvereins. „Diese großartige Entwicklung freut uns sehr. Allerdings möchte Stuben mit 800 Betten auch künftig ein authentischer und ursprünglicher Wintersportort bleiben.“
 
Die Stubener Verantwortlichen gehen sehr gut vorbereitet in diese neue Ära des Wintertourismus am Arlberg. Sie haben eine Qualitäts-Positionierung erarbeitet und kräftig in das Tourismusangebot investiert. „Inzwischen verfügen wir über vier Sportgeschäfte in Stuben, drei im Ort und eines auf der Alpe Rauz. Die Bettenkapazität wurde leicht erhöht und sukzessive qualitativ angepasst. Wir können vom Luxus-Apartment über 3- und 4-Stern-Unterkünfte bis hin zu Ferienwohnungen und alpinem Hüttenzauber alles anbieten“, sagt Stuben Tourismus-Geschäftsführer Hans Lassnig.
 
Neben dem sportlich aktiven Gast richtet sich das erweiterte Angebot auch an Menschen, die mit ihrer Familie, Freunden oder Bekannten Qualitätszeit verbringen wollen. Stuben am Arlberg gehört gemeinsam mit Lech und Zürs zur Vorarlberger Destination „Arlberg“ sowie als einer von fünf Sternen (Orten) zur weltweit bekannten Wintersport-Marke „Arlberg“. Mehr dazu unter: www.stuben-arlberg.at.
 

Tags: