Die „Hidden Champions“ von der Ostsee bis ans Bayerische Meer Radurlaub mit GEW Ferien

  • 3. April 2019
  • 819 views

  • 0 Kommentare

  • 0 favorites

Radausflug auf Rügen © Dieter76/Fotolia

Mit dem E-Bike das Chiemseer Hinterland entdecken, auf Rügen im Radsattel die frische Seeluft genießen oder in Berlin den Städtetrip zum Radabenteuer machen – mit GEW Ferien erleben Urlauber ihre persönliche Auszeit aktiv. Dabei sind die GEW-Häuser der ideale Ausgangspunkt für abwechslungsreiche Touren auf zwei Rädern. So geht es etwa vom „Bett & Bike“ Betrieb in Rechlin durch das Land der tausend Seen, vom Hotel Farbinger Hof bei Bernau am Chiemsee mit dem hauseigenen Guide auf Tour entlang idyllischer Flusstäler oder im Seehotel Grunewald durch die grüne Seele der Hauptstadt. Nach ausgiebigen Tagen an der frischen Luft verwöhnen die Restaurantchefs ihre Gäste mit regionalen Köstlichkeiten.
 
 
Unterwegs im Chiemseer Hinterland
Urlauber entdecken das Chiemsee-Alpenland vom Farbinger Hof aus am besten auf dem Sattel. Die gut ausgeschilderten Routen mit gemütlichen Biergärten und besonderen Sehenswürdigkeiten am Wegrand sowie Annehmlichkeiten wie der kostenlose Rad- und Wanderbus „Chiemseeringlinie“, machen die Region rund um das „Bayerische Meer“ zum Paradies für Radfahrer. Vom Hotel geht es mit der hauseigenen Tourenführerin direkt auf die weniger befahrenen Rundwege: Sei es nun die frühmorgendliche Tour zum Frühstück nach Gstadt oder die Strecken entlang der idyllischen Flusstäler von Alz und Prien. Mit besonderen Tipps der Gastgeber starten Radler aber auch auf eigene Faust in die Chiemgauer Bergwelt oder in Richtung Chiemsee. Nach anstrengenden Tagen locken Sauna, Hallenbad & Co. mit wohltuender Entspannung und am Abend verwöhnen die Köche die Sportler mit regionalen Schmankerln.
 
Radwandern auf Rügen
Auch auf Rügen kommen kleine und große Radler mit GEW Ferien voll auf ihre Kosten. Entlang langer Alleen, alter Leuchttürme, uriger Bauernhöfe und der flachen Boddenlandschaft geht es für Genussradler über die Insel. Von den Rügener Ferienwohnungen am Hochufer sowie vom Hotel „Haus Halliger“ aus entdecken sie mit dem eigenen Rad oder Leihrädern beispielsweise auf „Der Fährmann Runde“ weite Sandstrände, hüpfen für eine kleine Abkühlung in den Selliner See und begeben sich auf die Spuren der Jungsteinzeit. Als Highlight wartet auf die Urlauber die kürzeste Fährverbindung Norddeutschlands von Moritzdorf nach Baabe. Auch zahlreiche Wanderwege locken Aktive in die Natur. So starten die Wanderer von den GEW-Ferienwohnungen in die Zickerschen Alpen und genießen bei einem kleinen Picknick mit frischen Fischbrötchen die Weitblicke über die besondere Landschaft.
 
Städtetrip in grün und Müritzabenteuer
Im Seehotel Grunewald erleben Gäste ihren Berlin-Besuch im Grünen. Am Morgen gehen sie auf Entdeckungstour vorbei an Alexanderplatz, Reichstag & Co. durch die Hauptstadt und am Nachmittag wartet die Erholung im nahegelegenen Grunewald. Vor allem mit dem Fahrrad lässt sich die Umgebung ideal erkunden. Mit den hauseigenen Leih-E-Bikes radeln Urlauber rund um das grüne Idyll und bestaunen beispielsweise den Panoramaausblick vom historischen Grunewaldturm. Auch auf Schusters Rappen starten große und kleine Naturliebhaber direkt vom Seehotel in die Berliner Natur. Der „Havelhöhenweg“ führt entlang der Havel über Treppen, Wurzeln und vorbei an tollen Aussichtspunkten und ist ein echtes Highlight für die GEW-Gäste. Nicht weit von Berlin liegt die Mecklenburgische Seenplatte. Mit GEW Ferien erleben Outdoor-Fans auch hier einen abwechslungsreichen Aktivurlaub im Ferienzentrum Yachthafen Rechlin. Als „Bett & Bike“ zertifizierter Betrieb fühlen sich Radler hier besonders wohl und so genießen sie auf dem Sattel die Natur der südlichen Müritz. Nach einem ausgewogenen Frühstück starten Groß und Klein in die Welt von Fischadler, Biber oder den schillernden Eisvögeln.

Tags: