News Niederösterreichische Landesausstellung 2022

  • 6. Juni 2018
  • 128
  • 0
  • 0

Niederösterreichische Landesausstellung 2022 in Marchegg

Copyright: NLK Pfeiffer

Das Schloss Marchegg mit der Region Marchfeld im Weinviertel ist Standort für die geplante Niederösterreichische Landesausstellung 2022.
 
Dies gab Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner heute im Rahmen einer Pressekonferenz bekannt:
„Kunst und Kultur sind ein wesentliches Markenzeichen des Landes Niederösterreich, das weit über die Grenzen hinaus strahlt. National wie auch international hat sich Niederösterreich als einzigartiges Kulturland positioniert. Im Zuge dessen haben sich die Niederösterreichischen Landesausstellungen aufgrund ihrer langjährigen Erfolgsgeschichte zu einem Vorzeigeprojekt der Niederösterreichischen Kulturlandschaft entwickelt. Die Austragung der Landesausstellung im Jahr 2022 ist ein klares Bekenntnis zu einer nachhaltigen Regionalentwicklung in der Kulturpolitik. Ab jetzt haben wir knapp 4 Jahre Zeit, den Ausstellungsort und die Region Marchfeld optimal auf diese Großveranstaltung vorzubereiten, dazu zählt u.a. die aufwendige Sanierung des Schlosses Marchegg.
Zum anderen ist unsere Entscheidung in Hinblick auf die Bewerbung und die mögliche Austragung der Kulturhauptstadt Europas 2024 gefallen. 2024 steht die Weiterentwicklung der Landeshauptstadt St. Pölten unter Einbindung der umliegenden Region im Fokus. 2026 findet die NÖ Landesausstellung dann im Mostviertel statt.“
 
Ausschlaggebend für die Standortwahl zur NÖ Landesausstellung 2022 war das konkrete Bauwerk für die Ausstellung, das Schloss der Stadtgemeinde Marchegg, und die regionalen Entwicklungsmöglichkeiten. Schon der Arbeitstitel „Wunderwelt Natur“ garantiert ein Thema, welches die Region Marchfeld zur Schau stellt; ein  wichtiges Kapitel wird der Gegenwart und Zukunft gewidmet sein.
 
Das einzigartige Schloss soll im Zuge der Landesausstellung umfassend restauriert und revitalisiert werden. Dabei steht die Hauptnutzung des barocken Schlosses bereits im Vordergrund: das Gemeindeamt und die Musikschule werden nach der NÖ Landesausstellung einziehen und es wird auch zum „Haus der österreichisch-slowakischen Marchregion“ werden, wo das Regionalbüro Marchfeld, die Tourismusinformation und weitere Partner Platz finden.
 
 „Die Landesausstellung 2022 ist für uns eine große Chance, die Vielfalt unserer einzigartigen Region Marchfeld zu schärfen und die Besonderheiten nachhaltig ins Zentrum zu rücken – und das wirtschaftlich, kulturell und touristisch. So wird langfristig der Lebensraum unserer Region gesichert“, erklärt Gernot Haupt, Bürgermeister der Marktgemeinde Marchegg.

„Gemeinsam mit den vielen Initiativen und Ideen werden wir bis zum Jahr 2022 ein einzigartiges Netzwerk mit den unterschiedlichsten Akteuren formen, da dieses die Grundlage für eine nachhaltige regionale Weiterentwicklung bildet“, so Geschäftsführer Guido Wirth.
 
Die Vorbereitungsarbeiten für die geplante Niederösterreichische Landesausstellung 2019 laufen auf Hochtouren. An zwei historischen Ausstellungsorten im Herzen Wiener Neustadts, widmet sich die Niederösterreichische Landesausstellung 2019 dem Thema „Welt in Bewegung!“.

Video CMS powered by ViMP (Ultimate) © 2018, 2017, 2016, 2015, 2014, 2013, 2012, 2011, 2010